Wartung/Reparaturen von FID-Analysatoren von J.U.M.® Engineering

Im Sinne einer hohen Messzuverlässigkeit und der langfristigen Werterhaltung eines FID-Analysators empfehlen wir je nach Einsatzbedingungen eine Gerätewartung im ein- bis zweijährigen Rhythmus, im Ausnahmefall öfter.

Eine standardmäßige FID-Wartung in unserer Werkstatt dauert ca. eine Woche und umfasst folgende Arbeiten:

  • Zerlegung, gründliche Reinigung und Montage aller Messgas führenden Teile (Messgasfilter, Messgasventil, Messgas- und Steuerluftpumpe, Rohre, Kapillaren)
  • Erneuerung von Verschleißteilen in Pumpen und Filtern (Pumpenmembranen, Ventilplättchen und Dichtungen, Messgas-Wechselfiltereinsatz, Staubfilter)
  • Einstellen der Pumpendrücke, Fetten der Pumpenlager
  • Reinigung des Detektors
  • Kontrolle und ggf. Erneuerung der Zündkerze
  • Neubefüllung der Luftfilterpatrone
  • Überprüfung aller elektrischen Gerätefunktionen (Heizung, Anzeigen, Zündung, Verstärker, Ventilfunktionen, Messwertausgänge)
  • Kontrolle und ggf. Optimierung der Flammeneinstellungen des Detektors (Minimierung der Sauerstoff-Querempfindlichkeit)
  • Kalibrierung und Probebetrieb

Wird während der Wartung ein Defekt festgestellt, dessen Reparatur über den Wartungsaufwand hinausgeht, so wird darüber ein Kostenvoranschlag erstellt.



c) 2015 by Eismann & Stöbe GbR | Impressum | Datenschutz | Sitemap